Termine

Stammtisch

Der Stammtisch findet ein Mal im Monat im Eppinger Ratskeller (Wilhelmstr. 2, 75031 Eppingen) bei Klaus Doll statt.
Der Ratskeller ist das Geburtshaus der Pädagogin und Professorin Selma Rosenfeld, die auch Namensgeberin der Eppinger Realschule ist.

Herzlich willkomen ist jeder, der Interesse am jüdischen Leben und an Israel hat.

Unser Treff ist jeden zweiten Freitag im Monat ab 19:00 Uhr. In Monaten mit "Externem Stammtisch" fällt der Stammtisch in Eppingen aus.

Die Termine 2020:

Freitag, 10. Januar
Freitag, 14. Februar
Freitag, 13. März
Freitag, 17. April (nach der Führung "Mikwe Eppingen")
Freitag, 22. Mai (extern, Freudental)
Freitag, 12. Juni
Donnerstag, 18. Juni (extern, Meckesheim)
Freitag, 10. Juli (extern, Waibstadt)
Freitag, 14. August
Freitag, 18. September (extern, Heinsheim)
Freitag, 09. Oktober
Freitag, 13. November

Veranstaltungen 2020:

Freitag, 31. Januar
19:00 Uhr: VHS Sinsheim
Film zum Internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust:
"Die Unsichtbaren - Wir wollen leben"

Montag, 9. März
19:30 Uhr: Ev. Gemeindehaus Eppingen
Vortrag mit Dr. Jakob Eisler (Haifa):
Die Familie Ustinov im Heiligen Land und in Württemberg

Freitag, 17. April
18:00 Uhr: Externer Stammtisch in Eppingen
Führung durch E. Hilbert: die 2019 neu gestaltete Mikwe/Jordanbad

Sonntag, 17. Mai
15:00 Uhr: Exkursion "Jüdischer Friedhof Heilbronn"
Organisator: Roman Statler, Führung durch Annette Geisler, Stadtarchiv

Freitag, 22. Mai
18:00 Uhr: Externer Stammtisch im PKC Freudental
Führung durch Michael Volz (Pädagogischer Leiter des PKC)

Dienstag, 2. Juni – Sonntag, 7. Juni
Zweite Studienreise nach Krakau und Auschwitz mit JLK

Donnerstag, 18. Juni
Externer Stammtisch in Meckesheim
Führung durch Dr. Edith Wolber

Freitag, 10. Juli
Externer Stammtisch in Waibstadt
mit Jüdisches Kulturerbe im Kraichgau e. V.

Freitag, 11. September
19:00 Uhr: Ev. Kirche in Eppingen-Adelshofen
Klezmer-Konzert mit der Gruppe JONTEF www.jontef.de

Freitag, 18. September
18:00 Uhr: Externer Stammtisch in der ehemaligen Synagoge Heinsheim
Führung durch Bernd Göller

Montag, 9. November
17:00 Uhr: Platz der ehemaligen Neuen Synagoge, Eppingen
Gedenken an die Reichspogromnacht 1938
mit OB Klaus Holaschke und unseren Partnerschulen


Davidstern und Segenshände – Führungen zum und über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim

Von April bis September bietet die Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH(BTB)in unregelmäßigen Abständen eine geführte Wanderung zum und über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim an. Wo der Wanderweg von Bad Rappenau zur Burg Guttenberg den "Neckarsteig" Bad Wimpfen-Heidetberg kreuzt, kommt man am ältesten jüdischen Verbandsfriedhof im Kraichgau vorbei. Er zählt zu den eindrucksvolltsten jüdischen Friedhöfen Süddeutschlands. Nur wenige haben eine derart reiche Symbolsprache auf den Grabsteinen. Über tausend Grabstellen für die Toten aus zeitweise 25 Gemeinden legen von einer über 4O0-jährigen Geschichte der Landgemeinden im Kraichgau ein eindrückliches Zeugnis ab.

Auf dem Gang zum Friedhof erfährt man zunächst sonst wenig Bekanntes über jüdische Trauerriten, vom "Schiwe-Sitzen" bis zur "Heiligen Bruderschaft jener, die Taten der Barmherzigkeit vollbringen". Im "Haus der Ewigkeit" selbst entdeckt man auf einer spannenden Zeitreise einen unglaubtichen Reichtum an Kunststilen und Symbolen und kann unter sachkundiger Anteitung lernen, sie zu deuten und manches auf eigene Faust zu entdecken.

Friedhof Heinsheim Treffpunkt ist immer um 08:45 Uhr der Parkplatz vor dem Kurhaus (Fritz-Hagner-Promenade). Von dort startet der Shuttel-Kleinbus zum Parkplatz Fünfmühlental im Ortsteil Zimmerhof. Hier beginnt die Führung um 9:00 Uhr. Die Besuchergruppe legt nach einer Einführung die Wegstrecke durch den Bannwald gemeinsam als "Chewra kadischa" (Beerdigungs-Bruderschaft) zurück. Für Gäste, die nicht gut zu Fuß sind: Die Führung über den Jüdischen Friedhof selbst beginnt etwa um 10:00 Uhr und dauert eine bis eineinhalb Stunden. Zum Kurhaus zurück steht dann wieder der Kleinbus bereit, der dort etwa um 12:00 Uhr ankommt.

Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 5,00 Euro, für alle anderen 6,00 Euro inkl. Transfer mit dem Kleinbus.

Zwei wichtige Hinweise zum Schluss: Feste Schuhe sind empfehlenswert. Männer sind gebeten, auf dem Friedhof eine Kopfbedeckunzgu tragen.

Informationen über die Führungen und die aktuellen Termine erhalten Sie bei den Gäste-lnformationen im Bahnhof oder RappSoDie unter 072641922-319.

Termine Führungen Jüdischer Friedhof:

  • Sonntag, 21. Juni 2020
  • Sonntag, 27. September 2020


Heinsheimtag

Heinsheim

Vier besondere Anziehungspunkte in der Umgebung von Bad Rappenau sind das Ziel eines Tagesausflugs, der am Eingang zum Kurhaus Bad Rappenau beginnt. Der Shuttle-Bus bringt die Gäste bis zum Jüdischen Friedhof, wo sie eine sachkundige Führung erwartet. Von dort geht es mit dem Bus weiter zum Parkplatz an der Bergkirche. Hier beginnt die Wandertour zur Burg Ehrenberg. Die dortige Kapelle ist sonst nicht zugänglich, für diese Besuchergruppe aber mögtich. Zum Mittagessen gehen sie in das Clubhaus 1911 des TSV Heinsheim. Anschtießend besuchen Sie die Ehemalige Synagoge Heinsheim, die zurzeit restauriert wird und erfahren Wichtiges über ihre Geschichte und Zukunft. Den Abschluss der ca. 5 km langen Wanderung bildet der Besuch der alten, wunderschönen Bergkirche, von wo der Shuttle-Bus Sie wieder an den Ausgangspunkt am Kurhaus zurückbringt.

Anmeldung erwünscht, da begrenzte Teilnehmerzahl. Weitere Informationen und Anmeldung unter: Gäste-lnformation Bad Rappenau, Telefon 07264/ 922-391

 

Termine "Heinsheim-Tag":

  • Sonntag, 29. März 2020
  • Sonntag, 17. Mai 2020
  • Sonntag, 09. August 2020
  • Sonntag, 26. April 2020
  • Sonntag, 12. Juli 2020
  • Sonntag, 11. Oktober 2020

Treffpunkt: am Haupteingang zum Kurhaus Bad Rappenau,
Beginn: 9:00 Uhr, Dauer: ca. 6 Stunden. Feste Schuhe mit Profil sinde mpfehlenswert. Männer sind gebeten, auf dem Jüdischen Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen. Die Teitnahmegebühr beträgt mit Gästekarte 9,00€, ohne 10,00€ . (Das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen.)